“Ethereum Mining Nvidia und Amd”

“Ethereum Mining Nvidia und Amd”

As for the RX 500 and 400 series GPUs, memory capacity clearly isn’t the issue as the 8GB cards still suffer. I believe the issue is memory bandwidth, at least when comparing the RX 580 to the R9 390, for example. That said this doesn’t explain why Nvidia’s GTX 1050 Ti sees no performance degradation, so perhaps it is a driver issue. Compared to the R9 390 series which features a massive 512-bit wide memory bus for a bandwidth of 384 GB/s, the RX 580 uses a 256-bit wide bus for 256 GB/s. So that could certainly explain the issue, at least when comparing those two GPUs.
Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu… [mehr]
Companies such as AMD and Nvidia originally designed GPUs for better graphics. However, they recently saw a spike in demand from people wanting to use their chips to mine Ethereum. The price of high-end GPUs has skyrocketed and there’s now a massive shortage of gaming graphics cards. In order to protect gamers, some retailers are now limiting the quantities people are allowed to buy and giving discounts to those buying other components for an actual gaming rig, not a mining rig.
I can understand you not wanting a ton of scrypt coin mining rigs turned to Ethereum right away, but also consider that a big reason Scrypt took off was it gave former Bitcoin miners a new platform for their hardware after ASIC made GPU mining basically impossible. The same thing could be happening to scrypt soon, with a number of ASIC miners having been announced now.
It’s really just another way of thinking that demands people be more careful with their money. This is hardly a bad thing, but it’s definitely a major change from the “reverse-anything” banking world we have now.
Die AMD Radeon RX 470 zieht unter Last bis zu 120 Watt, für sechs solcher Karten plus ein LGA1151-Mainboard mit beispielsweise Celeron G3930 muss man mit rund 800 Watt rechnen. Bei 85 Prozent Wirkungsgrad des ATX-Netzteils kommt man auf rund 940 Watt Leistungsaufnahme an der Steckdose; bei 24 Stunden Betrieb ergeben sich daraus 22,6 Kilowattstunden (kWh) pro Tag. Zahlt man 29 Cent pro kWh, muss der Miner also Kryptogeld von mehr als 6,60 Euro täglich liefern, damit man aus der Verlustzone kommt – aber das ist noch ohne Hardware-Kosten gerechnet.
Auf ein Jahr gerechnet, bei gleichbleibenden Variablen, sind das 1117,08 US-Dollar und genau 945 Euro an Gewinn. Der Strompreis pro kW/h liegt in Deutschland durchschnittlich bei 0,25 Cent pro kW/h. Für einen Mining-Tag mit einem Stromverbrauch von 400 Watt eines Computers mit zwei Grafikkarten, ergibt das einen Gewinn von 0,22 US-Dollar pro Tag. sind 0,19 Euro. Pro Monat ist das immer noch ein Gewinn von 6,69 US-Dollar (5,66 Euro). Auf ein Jahr gerechnet sind das 80,28 US-Dollar und 67,92 Euro. Unterm Strich ist Ether Mining also gewinnbringend. Wer selbst mal nachrechnen möchte, kann den Ether-Rechner von etherscan.io nutzen. Die Preise sind zwar in US-Dollar angegeben, können aber schnell in Euro umgerechnet werden.
Only after Geth downloaded the entire Ethereum blockchain and it is fully synced then you start with Ethereum mining.   You know it is done when the command prompt reads …imported 0/1 blocks (0 queued 0 ignored)…
I have rewrote it to make it useable for all users and make their mining easier. I have added about 60% code to check for stupid things users may do and much better error handling to ensure your mining will be absolutely flawless.
Once windows is fully installed and has booted for the first time, you will have to run the Windows 10 Registry tweaks for mining.bat file using this tweak disables EVERYTHING that is not important for mining on Windows, disable everything from this tool
Hashnest Bewertung: Hashnest wird von Bitmain, dem Hersteller der Bitcoin-Miner Reihe Antminer, betrieben. HashNest vermietet zurzeit mehr als 600 Antminer S7s. Sie können aktuelle Preise und Verfügbarkeit auf Hashnests Webseite einsehen. Als dieser Text geschrieben wurde, konnte die Hashrate eines Antminer S7’s für $1200 gemietet werden.
Das Prinzip ist sehr einfach: Anstatt sich selber Mining-Equipment anzuschaffen und zu betreiben wird die Rechenkapazität in der Cloud gemietet bzw. teilweise sogar gekauft. Die Cloudanbieter stellen die Infrastruktur hierfür Verfügung und betreiben dann auch die Miner. Bei einem Mietvertrag ist der Betrieb meist direkt mit inkludiert, sollte Rechenkapazität gekauft werden, bekommen die Cloudanbieter einen Teil der neu geschürften Bitcoins. Somit muss keine eigene Hardware beschafft und betrieben werden.
Die Wahrscheinlichkeit einen Block zu finden steigt also mit dem Faktor, wie viele Coins du aus einem Blockchain Netzwerk besitzt. Besitzt du mehr Coins oder Token, so ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du einen Block findest und die Transaktionsgebühren erhälst.
(8) Keep Cool and Pay Electricity Bill: We need to understand how to keep our mining profitable by using a Ethereum calculator to estimate earnings. Here is one calculator by inputing the hashrate, power consumption and power cost per kiloWatt to estimate the profit https://www.cryptocompare.com/mining/calculator/eth

One Reply to ““Ethereum Mining Nvidia und Amd””

  1. Mit WhatToMine gelingt eine einfache Eingabe aller Parameter und man erhält eine Gesamtübersicht der wichtigsten Währungen. Zur Berechnung steht außerdem die Angabe der verwendetetn GPU zur Verfügung. Alle Angaben sind in USD.
    Wenn du neu in der Welt der Kryptowährungen bist, solltest du dich anfangs mit anderen Themen beschäftigen, als den besten Mining Pools hinterher zu rennen. Wenn du die Grundlagen beherrschst, hast du einen viel besseren Überblick über das Kryptoversum. Mit den Basics verschaffst du dir einen größeren Weitblick und hast im Endeffekt mehr davon, als täglich mickrige Mengen an täglichen Mining Profit zu erwirtschaften.
    With Pool mining, many miners join forces to try and find the coin. The found coins are then equally distributed between the miners, though with some pools the ratios can vary on a few factors. However, you do need to pay a small fee (usually less than 1%) to the pool operator for maintaining the service. The upside is that you’ll have consistent payout and thereby make money related calculations more accurate.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *